Craniosacrale Therapie

Sie ist eine sanfte, manuelle Technik, mit deren Hilfe die Spannungsungleichgewichte zwischen dem Bindegewebe und den Hirn- und Rückenmarkshäuten aufgespürt und behandelt werden.

Ziel der Therapie ist es, den Spannungsausgleich zu fördern, um dadurch die Funktion des zentralen Nervensystems zu optimieren.

Anwendungsgebiete:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Stressreduktion
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Sehstörungen
  • Hörstörungen
  • chronische Schmerzen
  • Funktionsstörungen des Verdauungstraktes
  • degenerative Arthritis
  • Depressionen
  • psychosomatische Störungen